Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Mein Name ist Silke Thrun-Schrape und seit einiger Zeit ist Filzen zu meiner Leidenschaft geworden.

Ursprünglich habe ich ein Studium der Volkswirtschaftslehre abgeschlossen. In diesem kaufmännischen Bereich habe ich einige Jahre gearbeitet.        

Aber die kreative  Arbeit hat mich immer begleitet.
Schon seit Jahren probiere ich alle kreativen Techniken aus, die meinen Weg gekreuzt haben. Über das Häkeln, Stricken, Batiken und Nähen bin ich nun seit  2001  zum Filzen gekommen.

Seit dieser Zeit beschäftige ich mich mit den vielen Möglichkeiten, Filzobjekte in unterschiedlicher Form- und Farbgebung herzustellen.


 

Diese unendliche Vielfalt lässt mich nicht mehr los.

Im Juli 2016 habe ich meine Ausbildung zur Filzgestalterin an der Oberroter Filzschule mit dem Zertifikat abgeschlossen.

In meiner Abschlussarbeit habe ich mich mit der Umsetzung von drei künstlerischen Fotografien des eisernen Wasserbehälters im Lüneburger Wasserturm in Filz beschäftigt.  Hierzu wurde die Aussage der Fotografien in drei Hohlformen mit Bezug zum Wasser umgewandelt. Es entstanden ein Turm, eine Amphore und ein Überlaufrohr:

 

 

Meine Bardowicker Filzpfennige sind momentan in einer Ausstellung zu bewundern.

Hierzu ein Artikel aus der Lüneburger Landeszeitung vom 08.04.2017: